An der Feldenkrais-Arbeit schätze ich  besonders das feine Spüren und die Lebensfreude, die dem "mit sich sein" innewohnt.

„Lernen in Bewegung“ ist der rote Faden meiner Arbeit: Mit Radfahrprojekten bringe ich seit über 10 Jahren Frauen aus der ganzen Welt in Bewegung. Sie lernen dabei nicht nur das Radfahren, sondern erfahren eine neue Form von Freiheit und Selbstermächtigung. Auch das finde ich in der Feldenkrais-Arbeit wieder.

  • Juni 2021 Zertifizierung zur Feldenkrais-Lehrerin, Feldenkraisverband Deutschland (FVD)
  •  2017 – 2021 Ausbildung zur Feldenkrais-Lehrerin, Feldenkraiszentrum Chava Shelhav 
  • seit 2010 selbständig mit Radfahrprojekten für Migrantinnen im Rhein-Main-Gebiet
  • 2008 Hessischer Integrationspreis für "Ich fahr Rad" - Radfahrprojekt in Rüsselsheim
  • seit 1997 integrative Erwachsenenbildung mit Migrantinnen, Konzeption und Durchführung von Projekten
  • 1996 Magister Artium in Historischer Ethnologie 
  • 1989 – 1996 Studium der Historischen Ethnologie, Pädagogik, Pädagogischen Psychologie an der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt/M.